ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent

Gästebuch

Kommentar von Röth S. + S. |

Sehr geehrte Familie Roeth,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihre Erfahrungen auf unserer Gaesteseite zu teilen. Wir moechten dazu wie folgt Stellung nehmen:

Sie haben bei uns eine 16-taegige Privatsafari gebucht. In der Ausschreibung der Safari haben Sie von uns das gesamte Programm erhalten.  Dieses Programm wird von uns angemeldet und versichert. Als Sie in Meru waren, kommunizierten Sie dem Fahrer, dass Sie, abweichend vom Programm, 300 km Umweg nach Embu fahren moechten, das auf der Rueckseite des Mount Kenya liegt. Nicht nur, dass wir betraechtliche Schlechtwetter-Warnungen zu diesem Zeitpunkt hatten, ist jede Abweichung vom Programm versicherungstechnisch nicht gedeckt. Wenn Sie uns deshalb als unflexibel bezeichnen, nehmen wir das mit Bedauern zur Kenntnis.

Laut der Manager in der Sawela Lodge und in der Ashnil Samburu Lodge waren Sie zuerst mit den Zimmern nicht zufrieden , dies konnte aber vor Ort zu Ihrer Zufriedenheit geklaert werden.

Wir hoffen, dass unsere Stellungnahme zu besserem Verstaendnis beitraegt und wuenschen Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes und froehliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!

DM Team

Antwort von Dorith

Sehr geehrte Familie Roeth,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihre Erfahrungen auf unserer Gaesteseite zu teilen. Wir moechten dazu wie folgt Stellung nehmen:

Sie haben bei uns eine 16-taegige Privatsafari gebucht. In der Ausschreibung der Safari haben Sie von uns das gesamte Programm erhalten.  Dieses Programm wird von uns angemeldet und versichert. Als Sie in Meru waren, kommunizierten Sie dem Fahrer, dass Sie, abweichend vom Programm, 300 km Umweg nach Embu fahren moechten, das auf der Rueckseite des Mount Kenya liegt. Nicht nur, dass wir betraechtliche Schlechtwetter-Warnungen zu diesem Zeitpunkt hatten, ist jede Abweichung vom Programm versicherungstechnisch nicht gedeckt. Wenn Sie uns deshalb als unflexibel bezeichnen, nehmen wir das mit Bedauern zur Kenntnis.

Laut der Manager in der Sawela Lodge und in der Ashnil Samburu Lodge waren Sie zuerst mit den Zimmern nicht zufrieden , dies konnte aber vor Ort zu Ihrer Zufriedenheit geklaert werden.

Wir hoffen, dass unsere Stellungnahme zu besserem Verstaendnis beitraegt und wuenschen Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes und froehliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!

DM Team

Kommentar von Röth S. + S. |

Gerne kommen wir Ihrem Wunsch nach und geben ein kurzes Feedback zu unserer 16-tägigen Privatreise mit DM Tours im Oktober 2019, die leider nicht ganz so verlief, wie wir uns das vorgestellt haben. Dies lang zum einen an den aus unserer Sicht nicht berücksichtigten, teilweise auch vereinbarten Leistungen und der mangelnden Flexibilität seitens DM Tours (z.B. keine Abholung am Flughafen, Ausstattung und Ambiente der Unterkünfte, Fahrzeugausstattung u.a.) vor Ort, zum anderen auch am Land (primär Zentralkenia rund um den Mount Cook) selbst, das - im Vergleich zu anderen Afrikareisen - unsere Erwartungen nicht erfüllen konnte (wenig ansprechende Ort, Essen eintönig, Preis-Leistungsverhältnis einiger Lodges sehr schlecht, viel Müll u.a.). Allerdings hatten wir sehr viele schöne menschliche Erlebnisse unterwegs und auch gute Tierbeobachtungen.

Sehr zufrieden waren wir mit unseren Fahrern, die sich - im Rahmen ihrer Vorgaben seitens DM Tours - sehr bemühten und mit der Zeit auch etwas "lockerer" wurden, als sie erkannten, dass wir nicht nur von Lodge zu Lodge transportiert werden, sondern auch etwas von Land und Leuten sehen wollten. Daher nahmen wir auch teilweise sehr lange und unkomfortable Fahrstrecken auf uns. Wir hatten eine Zeit lang die irrige Meinung, abgeleitet von anderen vergleichbaren Reisen, dass wir bei Buchung eines eigenen Fahrzeuges und Fahrers auch die teilweise Hoheit über Strecke, Stopps und Zeitplanung hätten.

Wir möchten aufgrund unserer Erfahrungen DM Tours nicht als Organisator von individuellen Keniareisen mit Safaricharakter empfehlen, die vom von DM Tours angebotenen Standard abweichen. Da scheint es doch an Einfühlungsvermögen und auch Erfahrung mit den Bedürfnissen individueller Reisender mit gehobenen Ansprüchen zu fehlen (z.B. u.a. bei Buchung/Beratung mitgeteilter Grund für eigenes Fahrzeug: mehr Platz, da 190 cm groß > geboten wurde ein 5-Sitzer Fahrzeug mit nicht verstellbaren Sitzen und ausgebauten Beifahrersitz > Mehrpreis für eigenes Fahrzeug daher in diesem Kriterium "umsonst" > hätte man vorher sagen können, dann wäre es nicht zur Buchung gekommen). Wir hätten uns hier und bei anderen Dingen schon bei der Beratung in Deutschland mehr "Klartext" gewünscht.

Aber auch wir hätten bei der Buchung sensibler sein können, da es einige Signale gab, dass wir mit DM Tours nicht den für uns richtigen Partner gefunden haben. Daher tragen auch wir einen Teil der Verantwortung, dass unsere Reise leider nicht – wie geplant – unsere bisher schönste Afrikareise geworden ist, sondern diejenige, auf die wir am ehesten verzichten könnten.
Wohl aber können wir DM Tours als Veranstalter von durchstrukturierten Gruppensafaris empfehlen. Hier sind der Ruf und die Professionalität über jeden Zweifel erhaben.
Mit freundlichen Grüßen S.+S. Röth

Kommentar von Isabella und Natalie Kopp |

Wir waren für 14 Tage in Kenia Diani Beach und haben vom 13. - 15.11.19 eine Safari zum Taita Hills und Tsavo East Nationalpark gebucht. Gefahren sind wir zu fünft in einem Jeep, wo man das Dach öffnen konnte, so dass alle Personen gute Sicht hatten. Die Lodges waren toll und das Essen prima. Ein großes Lob an unseren Guide Justin, man merkte, dass er sehr viel Erfahrung hatte, er war super, freundlich und lustig, so dass die drei Tage ein tolles Erlebnis für uns wurden. Wir sahen viele Tiere, Elefanten, Giraffen, Löwen mit Babys, Strauß, Büffel und vieles andere. Justin erklärte uns viel. Alles klappte reibunslos, wir wurden immer pünktlich abgeholt. Wir waren sehr begeistert und werden dieses tolle Erlebnis lange mit uns nehmen.

Kommentar von Gabriela und Holger |

Dank DM-Tours wurde unser Urlaub in Kenia zu einer absoluten Traumreise.
Bereits im Vorfeld wurden wir von Dorith Sauermann bei all unseren Fragen und Anliegen geduldig, äußerst freundlich und sehr kompetent beraten, so dass für uns zwei genau auf unsere speziellen Wünsche abgestimmte Privat-Safaris organisiert wurden.
Nach einem kurzen Badeaufenthalt ging es von Mombasa auf Flugsafari in die Masai Mara, die das absolute Highlight unserer Reise war. Im Kilima-Camp haben wir uns sofort wohl gefühlt. Die einzigartige Lage mit Panoramablick über die Masai Mara, die urgemütliche Zeltlodge, in der abends eine Wärmflasche für Behaglichkeit sorgte, das wunderbare Essen, der Kamin, am dem wir abends mit anderen Gästen zusammensaßen und die Erlebnisse des Tages Revue passieren ließen und die guten Tipps von Mohamed, dem Camp-Manager, der perfekt Deutsch spricht, machten das Kilima-Camp zu unserer Lieblingslodge. Das Beste am Kilima-Camp aber war definitiv Martin, ein überaus engagierter, geistreicher, witziger und liebenswerter Guide, mit dem wir sofort auf einer Wellenlänge waren und der uns dank seiner langen Erfahrung Nashörner, viele Löwen, Elefanten, Giraffen, Hyänen, Nilpferde und andere Tiere zeigte. Das I-Tüpfelchen auf der Safari war dabei der nach allen Seiten offene Jeep des Kilima-Camps, welcher der schönste Jeep weit und breit war.

Auch die spätere Jeep-Safari in die Nationalparks Tsavo-West, Amboseli und Tsavo-Ost wurde von DM-Tours perfekt organisiert. Unser Guide Siameni (Michael) sprach sehr gut Deutsch und konnte uns in diesen 4 Tagen viel Wissen über die Tier- und Pflanzenwelt vermitteln. Da das Severin-Camp nicht frei war, haben wir das Kilaguni-Camp gebucht, das durch die direkt hinter dem Camp befindlichen Wasserlöcher insbesondere abends durch den Besuch von zahlreichen Elefanten, Hyänen, Büffeln, Zebras, Straußen, Warzenschweinen, Vögeln usw. ein filmreifes Schauspiel bot.

Alle Lodges waren tadellos sauber und gut ausgestattet, das Personal war überaus freundlich.
Neben der wunderschönen Landschaft und der atemberaubenden Tierwelt haben uns die freundlichen, offenen und herzlichen Menschen in Kenia tief beeindruckt.

Wir hoffen, dass wir bald nach Kenia zurückkehren können und würden immer wieder bei DM-Tours, die wir 100 % weiterempfehlen können, buchen!
Ganz herzlichen Dank noch einmal an Dorith Sauermann und DM-Tours für diesen unvergesslichen Urlaub

Gabriela und Holger

Kommentar von Annette |

Auch wir möchten unsere Erfahrungen mit DM Tours verewigen. Wir haben die 4-Tage/3-Nächte-Tour mit Tsavo West, Amboseli und Tsavo East gebucht und sind mehr als geflashed von dieser Reise. Alles war so gut vorbereitet und wir wurden pünktlich von unserem Guide Patterson am Hotel abgeholt. Mit uns war noch ein weiteres Pärchen on board -einfach perfekt zu viert in einem Landcruiser! Wir waren immer wieder froh eine so kleine Gruppe zu sein, wenn wir zwischendurch andere Autos trafen, in denen bis zu acht Personen wirklich gequetscht waren. Mit wenigen Personen ist die Möglichkeit die Tiere zu sehen einfach besser.
Patterson war am ersten Tag sehr reserviert und wir waren abends fast etwas enttäuscht, da wir uns mehr Informationen über Land und Tiere erhofft hatten. Dies sollte sich aber ab dem Folgetag ändern. Patterson erzählte sehr viel und hatte sehr viel Ahnung. Und das beste: er sah einfach alles. Durch seinen guten Blick bekamen wir alle Tiere (außer Nashörner und Leoparden) zu sehen. Patterson wusste immer wie er sich mit dem Auto am besten positioniert, damit wir beim Vorbeilaufen der Tiere immer an der pole position waren. Er fuhr so nah an die Tiere ran, gab uns aber immer das Gefühl der Sicherheit! Wir hätten keinen besseren Guide haben können. Wenn andere Guides seltene Tiere (bspw. Geparden)an bestimmten Stellen per Handy meldeten, fuhr er sofort dorthin, damit wir auch in den Genuss dieser Tiere kommen konnten! Wir sahen Löwen auf der Lauer eine Gazelle zu reißen und Patterson wusste wo wir am besten stehen müssen. Wir können nur jedem empfehlen mit ihm zu fahren.
Die Unterkünfte waren großartig. Die erste Lodge -Severin Lodge-hatte uns am besten gefallen. In „Zelten“ zu schlafen und im Dunkeln nur noch in Begleitung eines Massai sein zu dürfen war irgendwie abenteuerlich und trotzdem war diese Lodge sehr luxuriös.
Am Ende der 4 Tage waren wir zwar froh uns wieder etwas erholen und ausschlafen zu dürfen, aber auch sehr traurig, dass alles zu Ende war. Es war eine tolle Erfahrung, bei der man den Alltag und den Stress komplett vergessen konnte. Kenia ist ein wunderschönes Land mit tollen und freundlichen Menschen. Wir freuen uns auf ein nächstes Mal in anderen Parks!
Timo und Annette

Kommentar von Ines |

Hallo
Wir haben die Safari Tour von Deutschland aus über severin travel gebucht. Alles hat super geklappt. Abdullah unser Guide hat uns die 3 Tage begleitet. Wir waren 3 Erwachsene und 3 Kids. Er ist auf alle Wünsche und Probleme eingegangen.
Wir sind von diani beach aus in die shimba hills gestartet. Dann am nächsten Tag nach tsavo in die sarova salt lick game Lodge. Beide Safari Touren waren sehr unterschiedlich aber eine schöner als die andere.
Leider haben wir keine Elefanten gesehen obwohl abdullah sich die größte Mühe gegeben hat.

Kommentar von Manfred und Roswitha Ohlwein |

Liebes Team von D.M. Tours und liebe Marion!
In Deutschland ist das Wetter z. Z. ungemütlich grau und ziemlich nass - jedoch auch mit vereinzelten Sonnenstrahlen. Perfekt, um die letzte Kenia-Safari Revue passieren zu lassen. Ganze 15 Jahre hat uns nun das Kenia-Virus im Griff und kein Ende in Sicht! Unsere 26. Safari mit D.M. Tours (!) führte uns im Sept./Okt. mal wieder für 7 Tage in den Tsavo Ost und West.
Was uns bewegt, mehr als 12 Jahre immer wieder "die Gleichen" in "die Pflicht zu nehmen": Erfahrung, Kompetenz, Zuverlässigkeit, absolutes Vertrauen, gute personelle und technische Ausstattung. Nicht zu vergessen, unsere Gewohnheit und eigene Bequemlichkeit. Zusammengefasst: AE(b)G - Aus Erfahrung besonders gut!
Das passte auch diesmal wieder auf den Punkt: Mit unserem zuverlässigen Fahrer und fachkundigen Guide Sudi (Makuti) hatten wir viele schöne und aufregende Momente (vielen Dank dafür), u.a. mit diversen Elefantenherden und -bullen. Da schlägt selbst beim "alten Hasen" das Video- und Fotografenherz höher. Obwohl Masai Mara-verwöhnt konnten wir bis aufs Nashorn die übrigen der Big 5, besonders viele Gerenuks, große und kleine Trappen und viele Tiere, die wir auch aus der Mara kennen, ebenfalls im Tsavo beobachten. Man muss nur zu rechten Zeit am rechten Ort sein - und das waren wir wohl in den meisten Fällen. Nicht zu vergessen, die abwechslungsreiche Landschaft.
Im Sentrim Tsavo Camp (Ost) haben uns die zentrale Lage mit Tierbeobachtung an der Wasserstelle im Camp, das freundliche Personal und die "Super-Betten" und sauberen Zelte besonders gefallen. Zum Severin Safari Camp (West) können wir nach dem 3. Besuch und einer besonders herzlichen Begrüßung nur sagen: Mega, Mega! Wenn die Fahrt bis dahin nur nicht immer so lang wäre!
Liebe Marion: Hier vielen Dank u. a. auch für die besondere Reservierung - Ausblick und Lage vom Zelt 1A!
Vor und nach den Safaris lassen wir es uns dann in den D.M. Cottages gut gehen. Nach 9 Jahren und 18 Aufenthalten dort möchten wir uns ganz besonders bei den Mitarbeitern der 1. Stunde für ihre Freundlichkeit, Geduld, Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit in allen Jahren bedanken: Valerie, Rose und Gilbert.
Nicht zu vergessen, alle übrigen dienstbaren Geister im Vorder- und Hintergrund wie Effi und ganz besonders der Chef Denis, ohne den es das alles nicht gäbe und auf den rumgetrampelt wird, wenn etwas nicht klappt.
Vielen Dank Euch allen für die bisher unvergesslich schöne und noch kommende Zeit in Kenia.
Herzliche Grüße - wir sehen uns 2020 wieder!

Manfred und Roswitha

Kommentar von Anja & Familie aus München |

Liebes DM-Tours Team,

wir hatten als Familie zu viert im August / September 2019 zwei tolle Wochen in Kenia. Sowohl das Hotel "Southern Palms Beach Resort" in Diani Beach, als auch die Unterkünfte durch die Nationalparks Tsavo Ost, Tsavo West, Amboseli sowie in der Masai Mara waren perfekt. Die Organisation und die Betreuung waren sehr gut.

Wenn wir wieder nach Kenia kommen, dann nur mit Euch.

Viele Grüße und Jambo!
Anja & Familie

Kommentar von Karola Constant |

Liebes DM Team,
vielen Dank für die tollen Tage die meine Schwester und ich mit Euch unterwegs waren. Unser Guide Michael war super und man hat auch eine Menge über Tiere von ihm gelernt. Wir haben die Tour Tsavo ost-Tsavo west-Amboselli-Naivasha-Masai Mara erlebt. Wir sind jetzt noch ganz hin und weg. Unglaubliche und tolle Erlebnisse, wirklich sehr zu empfehlen. Vor Abfahrt zur Safari haben wir 1 Nacht in der Cottage von DM übernachtet und waren dort mehr als zufrieden, uns hat es an nichts gefehlt.

Rundum haben wir uns in den Händen vom DM Team wohl gefüllt. Klasse weiter so.

Ganz liebe Grüße an das gesamte Team
von Karola + Melanie

Kommentar von horst schöneberger |

Jambo, vorab möchte ich sagen , dass ich und meine Frau die 7 tägige Elefantentour Safari 2010 schon mal mit D.M. und dem Guide /Fahrer Justin gemacht haben . Diesmal hatten wir zwei befreundete Paare dabei und unser Fahrer/Guide hieß Franklyn (Adlerauge) .Leider war es Franklyn nicht gelungen sich der Latte , die Justin bereits sehr hoch gelegt hatte ,nur annähert heran zu kommen.Von Tag zu Tag wurde er mehr und mehr launischer und gesprächsfauler,Er informierte uns nur über das Notwendigste . Es fehlte ihm auch am richtigen Umgang mit Touristen .Die DM-Kollegen mieden den Umgang mit ihm, das war nicht gerade von Vorteil für uns. Sein Fahrzeug besaß kein Funkgerät und somit auch keine aktuellen Tierinfos während den Pirschfahrten. (Mittels handy war ebenfalls mangels Empfang selten möglich) Er hat uns sich gefahren aber an den anderen Dingen hat es noch sehr gehapert.. Keiner von uns 6 Personen hatte am Ende viel Lob und Trinkgeld für Franklyn übrig . ( Da muss er noch an sich arbeiten ) Sonst war die Safari sehr schön und die Unterkünfte richtig klasse .Wir haben viele Tiere gesehen ,leider kein Nashorn und Leopard . Andere Autos hatten das Glück ,sie waren jedoch auch mittels Funk untereinander vernetzt. Die zweite Woche waren wir in den Cottages in Diani untergebracht , das war auch richtig toll .Besonderen Dank nochmal an Gilbert und sein tolles Team . Grüße aus der Pfalz Horst Schöneberger

Was ist die Summe aus 5 und 2?